Heimselbstverwaltung

Die Heimselbstverwaltung (kurz HSV) macht das Leben im HEK so besonders. Hier kümmern sich die Studenten selber darum, dass Miteinander möglichst gut zu gestalten. Die HSV organisiert die Zusammenarbeit mit Hausmeistern und dem Träger, bereichert die Ausstattung des HEKs mit vielen Dingen wie Telefonanlage, Internet, Kopierer und Waschmaschinen und kümmert sich um deren Erhalt, organisiert das Zusammenleben im HEK und viele Aktionen (Feste, Barabende, Heimsport).

Jeder Bewohner trägt somit ein bisschen zum Zusammenleben bei, in dem er sich einbringt mit dem was er kann und gerne macht. So engagieren sich viele Bewohner in Tutoriaten und als Etagensprecher und entscheiden bei Etagen und Vollversammlungen mit über wichtige Anschaffungen und Regeln im Wohnheim.

Rechtlich gesehen ist die Heimselbstverwaltung (HSV) ein nicht rechtsfähiger Verein; offizielle Bezeichnung „Studentische Heimselbstverwaltung Hermann-Ehlers-Kolleg Karlsruhe“ Jeder Heimbewohner wird mit seinem Einzug Mitglied. Nach seinem Auszug kann er wahlweise aus dem Verein austreten oder als passives Mitglied im Verein bleiben, um z.B. weiterhin Einladungen zu Festen usw. zu erhalten. Die Organisation und Funktion der HSV können in der Satzung und Geschäftsordnung des Vereins nachgelesen werden.

Etagenversammlung

Die Bewohner jeder Etage treffen sich zweimal im Semester um wichtige Angelegenheiten im Etagenleben zu besprechen, wie die Verteilung von Aufgaben innerhalb der Etage, die Planung von Heimfesten und Etagen-Events oder Anschaffungen.

Heimvollversammlung

An der HVV, welche einmal im Semester stattfindet, besprechen alle Bewohner gemeinsam wichtige Themen, wie neue Anschaffungen, Änderungen von Satzung oder Geschäftsordnung. Organisiert wird die HVV von den Heimsprechern.

Etagensprecher = Konvent

Die Bewohner jeder Etage treffen sich zweimal im Semester um wichtige Angelegenheiten im Etagenleben zu besprechen, wie die Verteilung von Aufgaben innerhalb der Etage, die Planung von Heimfesten und Etagen-Events oder Anschaffungen.

Die Etagensprecher und ihre Stellvertreter vertreten die Interessen ihrer Etagenbewohner beim Konvent und organisieren das Zusammenleben auf der Etage selbst.

Heimsprecher

Die Heimsprecher sind studentische Ansprechpartner bei allen Problemen im Wohnheim und organisieren das Parkplatzfest. Außerdem vertreten sie die Studenten gegenüber dem Trägerverein und nach außen und verwalten die Finanzen der HSV. Gemeinsam mit Frau Knöppel und den studentischen Kuratoriumsmitgliedern entscheiden sie als TeamHEK über die Aufnahme neuer Bewohner.

Konvent

Zweimal im Semester tritt der Konvent zusammen. Hier treffen sich die Etagensprecher aller Etagen mit den Heimsprechern und besprechen und entscheiden aktuelle Themen. An den Sitzungen können auch alle anderen Studenten teilnehmen und sich einbringen.

Studentische Kuratoriumsmitglieder

Die studentischen Kuratoriumsmitglieder beraten und unterstützen im TeamHEK und sind aktiv an der Auswahl der neuen Mitbewohner beteiligt. Einer von ihnen ist außerdem Bauausschussleiter und kümmert sich um bauliche Maßnahmen im HEK. Beide sind bei Kuratoriumssitzungen stimmberechtigt.

Kommentare sind geschlossen.